Zum ersten Mal fuhr die Big Band des Immanuel-Kant-Gymnasiums „tutti funk“ mit ihrem Leiter Tristan Kaltenbach nach Ochsenhausen, um in der „Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg“ eine zweitägige intensive Probenarbeitsphase durchzuführen. Bei der Landesakademie handelt es sich um eine Stiftung, die in der ehemaligen Benediktiner-Reichsabtei Ochsenhausen untergebracht ist. Die vollständig renovierte Klosteranlage wurde mit Hilfe des Landes Baden-Württemberg speziell „zur Stärkung der musisch-kulturellen Kräfte bei der Erziehung der Jugend“ eingerichtet. So bieten sehr gut ausgestattete Proberäume und das barocke Ambiente die perfekten Voraussetzungen für eine konzentrierte Probenarbeit.

Neben dem intensiven Üben und Musizieren gab es für die Musikerinnen und Musiker der Big Band natürlich auch genügend Zeit, einander besser kennenzulernen, die wohlverdiente Freizeit am Abend gemeinsam zu gestalten und an einer Führung durch das Schloss mit seinen kunstvollen Räumen, den Wand- und Deckengemälden und der Sternwarte teilzunehmen.

Die Arbeitsphase, die zum großen Teil vom „Verein der Freunde & Förderer de Gymnasien Tuttlingen e.V.“ gesponsert wurde, brachte die Big Band musikalisch einen großen Schritt nach vorne und diente als Vorbereitung für das Big Band Konzert am 12.3.15.

Hier finden Sie die Einladung zum Download:

Einladung herunterladen